Referenten

Hans Piechatzek
Vizepräsident
Deutscher Marketing Verband e.V.
Vortrag: 04.12. | 16:30 | Deep Dive Session 1: Login – Allianzen – kommt jetzt das europäische Gegengewicht zum Monopol von Google, Facebook et al.?
Thema: Moderation der Session
„Jeder weiß: Im Internet-Zeitalter sind die Daten das neue Öl. Leider befinden sich in diesem Sinne aktuell die mit Abstand größten Ölvorräte im Silicon Valley bei Facebook, Google, Apple & Co. Diese Breakout-Session wird klären, welche Auswirkungen das auf uns alle hat. Und welche Möglichkeiten wir haben, vielleicht doch noch unsere eigenen Ölvorräte aufzubauen.“
Lebenslauf
Im Jahr 2000 gründete Hans Piechatzek gemeinsam mit Markus Lacum die Werbeagentur move:elevator in Oberhausen. Seitdem verantwortet er als Managing Director die Bereiche Kreation, Strategie und Digitalisierung.

Zudem ist Hans Piechatzek Vizepräsident des Deutschen Marketing Verbandes und Präsident des Marketing Clubs Ruhr. Hans Piechatzek studierte an der Universität Duisburg Sozialwissenschaften, Deutsch und Geschichte. Als freier Journalist arbeitete er für die WAZ, den Coolibri und Radio Duisburg. Nach dem Studium wurde er Chefredakteur des Ruhr Media Verlags und betreute dort unter anderem die Innungskrankenkassen und die YOU-Messegesellschaft. Dabei war er vorrangig für die Entwicklung von Jugendmedien verantwortlich. Seine journalistische Kompetenz bewies er anschließend bei der c.o.p. Medienagentur. 1997 übernahm er für drei Jahre die Geschäftsführung der Agentur 2pm Kommunikation, bevor er zusammen mit Markus Lacum die ELEVATOR GmbH (heute: move elevator GmbH) gründete. Die Full-Service-Agentur move:elevator bietet ihren Kunden das gesamte Leistungsspektrum der integrierten Kommunikation. Zum Portfolio der Agentur mit den Standorten Oberhausen, Dresden und Berlin zählen auch Markenkommunikation, Digitale Kommunikation sowie die Entwicklung digitaler Geschäftsprozesse.

46. DEUTSCHER MARKETING TAG

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus!

Ihr Name/E-Mail


Name/E-Mail des Empfängers